Angebote für Senioren

Wir werden älter - Kontakte nehmen ab, Gemeinschaft immer seltener

Die Zahl der von Einsamkeit betroffenen Menschen im Alter steigt. Die Gruppe der 80- bis 90-Jährigen wächst und wird sich bis 2050 mehr als verdoppeln. Aktuell leben über zwei Millionen alte Menschen in Deutschland allein. Ohne Partner und oft ohne persönliche Kontakte. Laut des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) erhält jeder vierte alte Mensch nur einmal im Monat Besuch von Freunden oder Bekannten. Manche haben gar keinen Kontakt mehr nach außen.
„Insbesondere bei Seniorinnen und Senioren, die älter als 80 Jahren sind, besteht ein deutlich höheres Risiko einer sozialen Isolation. Wer zudem Schicksalschläge wie Erkrankungen, abnehmende körperliche Mobilität oder auch Altersarmut erleben muss, ist oft mutlos", erklärt Thomas Kleibrink, Referent für Soziales Ehrenamt am Malteser Campus.

Die Malteser wollen der Einsamkeit im Alter entgegenwirken und bauen im Hamburger Stadtteil Wilhlemsburg, rund um den Malteser Campus, einen interkulturellen Besuchsdienst auf.

 

Miteinander - Füreinander / Kontakt und Gemeinschaft im Alter

Neue Ehrenamtliche gesucht!

Wir suchen Menschen jeden Alters, die ein bis zwei Mal pro Woche ein wenig Zeit verschenken möchten. Die Voraussetzungen für eine ehrenamtliche Mitarbeit sind denkbar einfach.

Sie sollten:

  • etwas freie Zeit haben
  • verlässlich sein
  • Interesse am Umgang mit älteren Menschen haben
  • an Gruppenabenden teilnehmen, bei denen der fachliche Austausch mit anderen Ehrenamtlichen im Mittelpunkt steht
  • Interesse an Fort- und Weiterbildungen haben

Wer sich für ein Ehrenamt im Besuchsdienst entscheidet, gewinnt neue Kontakte und erweitert sein persönliches Netzwerk.
Die Besuche bei den Senioren werden vorab ganz individuell vereinbart, je nach Lebens- und Arbeitssituation unserer Ehrenamtlichen.
Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner

Thomas Kleibrink

Thomas Kleibrink
Referent Soziales Ehrenamt
Tel. 040 20 94 08 - 19
Nachricht senden